Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Steffis Blog
   Manu Berlin
   shopblogger
   Buchhändlerblog

Webnews



http://myblog.de/minima27

Gratis bloggen bei
myblog.de





Scheiß Technik...

Samstags auf der Arbeit...

Ich habe eigentlich Zwischendienst (10-17 Uhr), aber schon als ich zur Arbeit komme, ahne ich, dass es heute alles nichts wird mit der Tagesplanung.

Ich gehe also erstmal in den Aufenthaltsraum, wo ich schon von meiner Chefin empfangen werde und sie mir mitteilt, dass es technische Probleme mit den Kassen gibt und wir momentan nicht mehr als 5 Teile pro Kassiervorgang kassieren können. Die EDV-Abteilung würde aber an der Problemlösung arbeiten und es können sich nur noch um wenige Minuten handeln und dann wäre das Problem gelöst.

Ok, hört sich alles ganz gut an(Probleme gab es in letzter Zeit häufiger und sie wurden schnell gelöst, also kein Grund zur Panik). Noch sind auch nicht soviele Kunden da, allerdings ist die Schlange an der Kasse doch schon ziemlich lang für diese Tageszeit...

1 Stunde später: Das Problem hat sich nicht gelöst, nein, im Gegenteil, es ist noch schlimmer geworden. Mittlerweile dauert es bis zu 5 Minuten bis die Kassen einen eingescnannten Artikel erfassen... Die Schlange vor den Kassen wird immer länger....

2 Stunden später: Mittlerweile sind auch keine EC-Zahlungen mehr möglich, es sei denn der Kunde hat 30 minuten Zeit, um auf die Bestätigung der Zahlung zu warten bzw seinen Kassenbon in Empfang zu nehmen. (Wohlbemerkt, der Kunde hat aber vorher schon mindestens 50 Minuten in der Schlange gestanden um überhaupt an die Kassen zu kommen)

2 1/2 Stunden später: Mittlerweile schreiben wir Quittungen und nehmen nur noch Barzahlungen entgegen.... Das Problem kann heute nicht mehr gelöst werden. Die Schlange an der Kasse führt mittlerweile einmal quer durch die gesamte untere Etage... Der Letzte Kunde steht fast wieder am Eingang....

5 Stunden später: Ich kann mittlerweile im Schlaf alle Preise runterbeten und sehe nur noch zahlen... Meine Finger tun weh, da ich von jedem Artikel den ich "verkaufe", das Etikett abmachen muss. Ich will nachhause, aber an Feierabend ist nicht zu denken...

Es ist 19.30Uhr endlich ist der letzte Kunde es dem Laden und das 1 1/2 Stunden nach Geschäftsschluß.... Wir sind alle fix un fertig.... Im Aufenthaltsraum genehmigen wir uns ein wohlverdientes Glas Sekt und stoßen darauf an, in einem modernen europäischen Unternehmen zu arbeiten.... 

13.1.08 15:55


Wie im Urlaub....

Ich glaub, ich bin im falschen Film...

Als ich heute aus der Pause komme, sitz mitten im Laden eine Frau auf einem Campingstuhl und ist genüßlich eine Banane. Neben ihr steht ein Korb aus dem eine Thermoskanne guckt... Auf ihrem Schoß hat sie geschätze 25 T-shirts und noch diveres andere Kleidungsstücke.

Als ich sie darauf anspreche, dass es nicht erwünscht ist mitgebrachte Speisen und Getränke bei uns zu verzehren, guckt sie mich mit großen Augen an und sagt (O-Ton):

"Meine Tochter kauft hier immer so viel ein und es dauert immer so lange, da hab ich mir zum Überbrücken der Wartezeit heute mal einen Stuhl mitgenommen, da sie ja hier keine Sitzgelegenheiten habe und außerdem bekomme ich vom Warten immer Hunger."

Ich gucke die Dame einfach nur fragend an... Und sage dann, dass sie bitte ihre Kaffeekanne nicht auspacken möchte oder wenn sie etwas trinken wolle,dann solle sie doch bitte vor die Tür gehen. Immerhin sind wir ein Bekleidungsgeschäft und da machen sich Kaffeeflecken auf weißen Hosen weniger gut...

Die Dame zu mir: "Ach das macht nix, wenn da mal ein Fleck drauf kommt, die Sachen werde ja zuhause sowieso gewaschen."

Ich versuche ihr zu erklären, dass es ja auch sein könnte, dass ihre Tochter sich entscheidet vielleicht die Sachen doch nicht kaufen zu wollen und wir die Kleidung schlecht mit Kaffeeflecken weiter verkaufen könnten....

Die Dame steht wunentbarnnt auf, schmeißt die Sachen, die sie auf dem Schoß hatte in die Ecke, nimmt ihren Campingstuhl und ihren Korb und setzt sich demonstrativ draußen vor die Tür...

Manchmal frage ich mich, wo Tommy Ohrner mit seiner versteckten Kamera bleibt..... 

15.1.08 18:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung